Komplikationen und Prognose

Der individuelle Verlauf einer ankylosierenden Spondylitis ist schwer vorhersagbar. Etwa ein Drittel aller Patienten zeigt schwere Verlaufsformen.

Schwer betroffene Erkrankte haben ein erhöhtes Sterberisiko, vor allem an Herz-Kreislauf-, Nieren- und Atemwegserkrankungen.

Komplikationen

Als Komplikationen der ankylosierenden Spondylitis gelten:

  • kardiovaskuläre Komplikationen: Aorteninsuffizienz als Folge einer Aortitis, Kardiomyopathie, Reizleitungsstörungen bis zum totalen AV-Block mit Adams-Stokes-Anfällen
  • verminderte Vitalkapazität der Lunge aufgrund von Thoraxversteifung und Kyphose
  • Nierenbeteiligung: sekundäre Amyloidose, interstitielle Nephritis, IgA-Nephropathie
  • neurologische Komplikationen (Spätstadium): Cauda-equina-Syndrom, Rückenmarkskompressionen mit Querschnittssymptomatik durch atlantodentale Dislokationen
  • Frakturen der ankylosierten Wirbelsäule bereits bei geringen Traumen (Querschnittssymptomatik)

Prognostisch ungünstige Zeichen

  • Hüftgelenksbeteiligung
  • hohe Entzündungswerte
  • früher Krankheitsbeginn vor dem 16. Lebensjahr
  • Bewegungseinschränkung der Lendenwirbelsäule
  • der Befall von Finger-, Zehen- und anderen Gelenken
  • ein schlechtes Ansprechen auf NSAR
  • schwere periphere Komplikationen

Literatur

  1. Braun J, Baraliakos X, Listing J et al. Decreased incidence of anterior uveitis in patients with ankylosing spondylitis treated with the anti-tumor necrosis factor agents infliximab and etanercept. Arthritis Rheum 2005, 52: 2447-2451
  2. Brophy S; Pavy S, Lewis, P et al. Inflammatory eye, skin, and bowel disease in spondyloarthritis: genetic, phenotypic, and environmental factors. J Rheumatol 2001, 28: 2667-2673
  3. Elewaut D, Matucci-Cerinic M. Treatment of ankylosing spondylitis an extra-articular manifestations in everyday rheumatology practice. Rheumatology 2009; 48: 1029–1035
  4. Gesundheitsberichterstattung des Bundes, Heft 49, Entzündlich-rheumatische Erkrankungen. Robert-Koch-Institut, 2010
  5. Köhler L, Zeidler H. Diagnostische Kriterien (3.5 Spondylitis ankylosans). In: DGRh, Kommission für Qualitätssicherung (Hrsg) Qualitätssicherung in der Rheumatologie. Steinkopff, 2007