Leitsymptom: Entzündlicher Rückenschmerz

Der tiefsitzende entzündliche Rückenschmerz ist bei ca. 75 % der Patienten das erste Symptom. Er beginnt im unteren Rücken oder im Gesäß und kann in Gesäß und Oberschenkelrückseite bis auf Kniehöhe ausstrahlen.

Entzündlicher Rückenschmerz

  • Beginn meist schleichend; vor dem 45. Lebensjahr
  • Höchste Schmerzintensität in der zweiten Nachthälfte und am frühen Morgen
  • Ruheschmerz: Besserung durch Aufstehen und Bewegung
  • Morgensteifigkeit
  • deutliche Besserung innerhalb von 48 Stunden durch NSAR und/oder Verschlimmerung nach Absetzen von NSAR

Typische Begleitsymptome sind periphere Arthritiden und weitere periphere Manifestationen, daneben findet man Organkomplikationen.

Literatur

  1. Rudwaleit M. et al. Inflammatory back pain in ankylosing spondylitis. Arthritis Rheum 2006; 54: 569-578
  2. Sieper J, Rudwaleit M. Early referral recommendations for ankylosing spondylitis (including pre-radiographic and radiographic forms) in primary care. Ann Rheum Dis 2005; 64: 659-663
  3. Köhler L, Zeidler H. Diagnostische Kriterien (3.5 Spondylitis ankylosans). In: DGRh, Kommission für Qualitätssicherung (Hrsg) Qualitätssicherung in der Rheumatologie. Steinkopff, 2007
  4. Märker-Hermann E et al. Spondyloarthritiden - neue Aspekte zur Klassifikation, Diagnostik und Therapie. Dtsch Med Wochenschr 2004; 129: 1328–1334