Subtypen der Psoriasis-Arthritis

Die Einteilung nach Moll und Wright (1973) unterscheidet 5 Formen der Psoriasis-Arthritis:

Subtyp Charakteristika
Asymmetrische Form (70&nbsp;%) betrifft häufiger kleine Gelenke<br />meist Oligoarthritis (≤ 4 Gelenke)<br />beginnt meist mit einer Daktylitis („Wurstfinger“)
Symmetrische Polyarthritis (< 15–20 %) klinisch ähnlich wie rheumatoide Arthritis<br />symmetrischer Befall<br />kleine und große Gelenke betroffen<br />kann rheumafaktor-positiv sein<br />bei zeitgleich auftretender Psoriasis meist schwere Hautsymptomatik
Distal interphalangeal dominante Arthritis (DIP-Synovitis) (3–5 %) Männer häufiger betroffen<br />auf Fingerendgelenke (DIP) begrenzt
Spondyloarthritis (3–5 %) Männer häufiger betroffen<br />im Unterschied zur axialen Spondyloarthritis meist asymmetrischer Befall der Sakroiliakalgelenke und Wirbelsäule<br />mit/ohne Beteiligung der peripheren Gelenke Enthesitis
Arthritis mutilans (1–3 %) schwere osteolytische Destruktionen einzelner Finger oder Zehen<br />Teleskop-Finger: der Finger erscheint massiv verkürzt und kann durch Zug auf die ursprüngliche Größe zurückgeführt werden<br />Pencil-in-cup-Deformationen<br />Progression innerhalb von Monaten oder auch Jahren möglich<br />aktive Schübe und Remissionsphasen korrelieren häufig mit der Krankheitsaktivität der Hautsymptomatik

Literatur

 

Moll JM, Wright V. Psoriatic Arthritis. Semin Arthritis Rheum 1973; 3: 55–78