Klinisches Bild der juvenilen idiopathischen Arthritis

Entzündlich-rheumatische Erkrankungen des Kindes unterscheiden sich deutlich von denen im Erwachsenenalter. Die JIA stellt kein einheitliches Krankheitsbild dar, sondern fasst verschiedene Verlaufsformen bei Kindern unter 16 Jahren zusammen, deren gemeinsames Symptom eine über mindestens 6 Wochen bestehende Arthritis unklarer Ursache ist.1 Weitere mögliche Symptome können je nach Form der JIA sehr unterschiedlich sein.

Neben den Symptomen an Gelenken und gelenknahen Strukturen findet man auch bei der JIA Organmanifestationen und Komplikationen.

Symptome bei polyartikulärer JIA2

Entzündung der Gelenke

  • ≥ 5 geschwollene, schmerzempfindliche Gelenke
  • Funktionseinschränkung der betroffenen Gelenke
  • Morgensteifigkeit

ggf. weitere Symptome

  • Fatigue
  • Wachstumsstörungen
  • erhöhte Entzündungswerte
  • Anämie
  • Iritis

Symptome der Entesithis-assoziierten Arthritis

Entzündung von Gelenken und Sehnen

Die Krankheit beginnt oft mit einer Arthritis an wenigen Gelenken. Am häufigsten sind Kniegelenke, Sprunggelenke oder auch Hüftgelenke von der Entzündung betroffen3,4, daneben auch Gelenke des Fußes4. Enthesitiden (Entzündungen der Sehnenansätze) vor allem im Bereich der Ferse und der Fußsohle sind typisch für die Enthesitis-assoziierte Arthritis.3,4

Entzündlicher Rückenschmerz

Nicht selten klagen die betroffenen Kinder und Jugendlichen über Schmerzen im Bereich der Wirbelsäule und des Beckens, vor allem nach längerem Sitzen oder Liegen. 

Auch Augen und Darm können betroffen sein

Als extraartikuläre Manifestation bzw. Begleiterkrankung der Enthesiitis-assoziierten Arthritis tritt bei ca. 10-30 % der Patienten eine akute Uveitis auf.3 Das betroffene Auge schmerzt, ist gerötet und es besteht Lichtscheu. Weiter kann eine subklinische entzündliche Darmerkrankung beobachtet werden.4

Prognose der polyartikulären juvenilen idiopathischen Arthritis (pJIA)

  • Dank verbesserter Therapiemöglichkeiten hat sich die Langzeitprognose der JIA in den letzten Jahrzehnten verbessert. Etwa 4 von 5 JIA-Patienten führen im Erwachsenenalter ein normales Leben.5
  • Besonders Patienten mit pJIA oder Spondyloarthropathie haben im Erwachsenenalter deutliche Problem aufgrund Ihrer rheumatischen Erkrankung.5
  • Etwa 5 % der Patienten mit kindlichem Rheuma sind derzeit im Alter zwischen 20-35 Jahren berentet.5

Prognose der Enthesitis-assoziierten Arthritis

Verkürzung der Muskeln und Sehnen

Diese Form der JIA hat meist einen günstigen Verlauf. Die Remissionsrate liegt bei 10 % pro Jahr.6

Übergang zur ankylosierenden Spondylitis

Diese Form der JIA geht in vielen Fällen im Erwachsenenalter in eine Spondylarthropathie über. Bis zu 40 % der Patienten entwickelt nach Jahren eine gesicherte und weitere 40% eine mögliche ankylosierende Spondylitis.7

Literatur

  1. Petty RE, Southwood TR, Manners P et al. International League of Associations for Rheumatology classification of juvenile idiopathic arthritis: second revision, Edmonton, 2001. J Rheumatol. 2004; 31: 390-392.
  2. Espinosa M, Gottlieb BS. Juvenile idiopathic arthritis. Pediatr Rev. 2012;33(7):303-313.
  3. Minden K, Niewerth M. Klinische Formen der juvenilen idiopathischen Arthritis und ihre Klassifikation. Z Rheumatol 2008; 67: 100-111.
  4. Horneff G. Juvenile Arthritiden. Z Rheumatol 2010; 8:719-739.
  5. https://gkjr.de/fuer-aerzte/krankheitsbilder/jia/was-ist-jia/, letzter Zugriff 17.09.2018
  6. amboss.miamed.de/wissen/Juvenile_idiopathische_Arthritis, letzter Zugriff 04.09.18
  7. Minden K, Niewerth M. Klinische Formen der juvenilen idiopathischen Arthritis und ihre Klassifikation. Z Rheumatol 2008; 67: 100–110.